Michael Otten sagt:

Nun liegt er mir vor, der dritte Band „Tirpitz Volume 3 Einsatz im Nordmeer“ von Herrn Gehringer und Herrn Bonomi.
Wie auch schon bei den ersten beiden Bänden, besticht dieser durch hervorragende Bildqualität und erstklassische Recherchearbeit.
Eins jedoch ist anders, ganz anders. Es ist jetzt noch mehr  zu entdecken und zu erfahren.
Der Norwegenaufenthalt von Tirpitz fing ja mit der Verlegung von Schilling Reede am 14.01.42 zum Faettenfjord nahe Trondheim an. Hier wird auf die Stunde genau die Verlegung dokumentiert.
Alle Bilder sind durch genaue Zeitangaben betitelt, sehr viele Aufnahmen waren mir unbekannt und bei bekannten besticht die hervorragende Schärfe, dies ergibt dann eine weitere Detailausbeute. Aus modellbauerischer Sicht gesehen, ein absolutes Highlight.

Jetzt zum oft viel diskutierten Tarnanstrich.
Mit einer bisher nicht erreichten Präzision kann man die Entstehung des Anstrichs verfolgen, der fast täglich ergänzt und geändert wurde. Dies ist auch wiederum nur möglich, weil die Bilder durch Zeitangaben exakt einzuordnen sind.
Eine weitere hervorragende Arbeit sind die 3D Farbzeichnungen und die Gegenüberstellung der Änderungen am Tarnanstrich, die mich früher schier zur Verzweiflung getrieben haben. Jetzt ist es klar, wie Tirpitz zu bestimmen Zeiten ausgesehen hatte. Spekulationen diesbezüglich werden auf ein Minimaß reduziert.

Nun zur Einsatztätigkeit.
Operation Sportpalast (Verlegung Prinz Eugen und Admiral Scheer) an der Tirpitz auch maßgeblich beteiligt war, die häufige Liegeplatzverlegung auch zum Nachtaufenthalt, die Manövertätigkeit innerhalb des Trondheimfjordes sowie der erste Einsatz im Nordmeer incl. der Luftangriffe am 9.3.42 durch Fairey Albacore Torpedobomber, ist unter zu Hilfenahme des KTB (und nicht nur das von Tirpitz) sauber und exakt dokumentiert worden.
Eine nicht zu unterschätzende Arbeit ist die Zuordnung der geografischen Lage durch die in den Bildern zu sehenden Topographie, das ist Puzzelarbeit Respekt. Das Ganze vervollständigt durch historische Kartenwerke der damaligen Zeit in 1 A Qualität.

Der vorliegende Band ist einzigartig und die Messlatte liegt weit jenseits dessen was noch erreicht werden kann, es sie denn man reist mit einer Digicam (und einer Menge Batterien) gegen die Zeit zurück in das Jahr 1942.
Und wieder eine absolute Kaufempfehlung von mir, ist mehr als sein Geld wert.

Dirk Blatt sagt:

Einfach atemberaubend!

Mit Vol. 2 ist es dir gelungen qualitativ und informativ völlig nahtlos an Vol.1 anzuknüpfen. Ich muss neidlos zugeben das dein Wissensstand über die TIRPITZ allumfassend zu sein scheint. Ich habe in noch keinem Buch oder einer Buchreihe vorher eine dermaßen akribische Darstellung aller Details einer Schiffsklasse erfahren! Was mich vor allem auch sehr beeindruckt, außer den zum größten Teil noch nie gesehenen Fotos, ist wie du mit den Halbwahrheiten und Fehlern, welche schon über dieses Schiff geschrieben wurden, aufräumst und für sowohl Historiker als auch Modellbauer Klarheit schaffst!

Zwei meiner Highlights in diesem Band sind:

– der zweifelsfreie Beleg der rot gepönten Turmdecken und Rohre im Frühjahr 1941 – diesen Bauzustand werde ich mit Sicherheit bei meinem nächsten Modell darstellen

– die Luftaufnahme im Schwimmdock C (Foto 092) – ein grandioses Foto welches die Größe der TIRPITZ im Vergleich zu den Häusern von Kiel hervorragend wiedergibt

Also, wie schon oben erwähnt – das Buch ist ein Meisterwerk und macht umso mehr Vorfreude auf die nächsten Bände!

 

Markus Titsch sagt:

Die beiden Bücher sind ein absolutes MUSS für jeden, der an der deutschen Kriegsmarine – insbesondere an den beiden Schlachtschiffen Tirpitz und Bismarck – interessiert ist.
Kein Buch hat es bis dato geschafft, die Geschichte inkl. der technischen Entwicklung wie Umbauten etc. über ein Kriegsschiff derart akribisch darzustellen.
Die Anzahl der Bilder, sowie die zeitliche Einordnung suchen ihres gleichen. Man staunt jedes mal, welch wunderbare neue Blickwinkel man von dem Schiff erhält.
Ich kann es kaum abwarten, bis der 3. Teil über die Tirpitz erscheint. Beide bisher erschienenen Bände sind ein klarer Kauf und jeden Cent wert. Daumen hoch + 5 Sterne

Heinrich Knipp sagt:

Sehr interessante Bücher über die Schlachtschiffe der Bismarck-Klasse, hier insbesondere Tirpitz.

Auch für Modellbauer die Tirpitz (Schlachtschiff G) oder Bismarck (Schlachtschiff F und Typenschiff) nahe am Original bauen wollen, sind die Bücher, nach meiner Einschätzung, recht hilfreich. Die chronologische Gliederung der Bilddokumente, mit den umfassenden Bildbeschreibungen, in denen eine aufwändige Recherchearbeit stecken muss, eröffnen dem ernsthaften Modellbauer tiefere Einblicke in den geschichtlichen Hintergrund. Details der auf Bismarck und Tirpitz gleichermaßen verwendeten Ausrüstungsteile sind auf vielen Bildern zu finden, die so bisher noch nicht veröffentlicht sind. Das erspart einem einiges an Recherche und vertieft das Wissen um die Schiffe (ich selbst baue schon seit 22-Jahren an Bismarck und weiß wovon ich rede). Dabei darf man allerdings nicht aus den Augen verlieren, dass Bismarck und Tirpitz auf verschiedenen Werften gebaut worden sind und schon allein aus diesem Grund nicht exakt gleich waren. Die Bauvorschriften und Richtlinien für Schlachtschiff F+G waren zwar dieselben, ließen aber durchaus unterschiedliche Bauausführungen zu. Die eingefügten Grafiken und auch Zeichnungen sind ebenfalls sehr informativ. Das Kartenmaterial gibt weitere Einblicke in den geschichtlichen Hintergrund.

Mein persönliches Fazit:

Eine rundum gelungene Buchreihe deren Weiterführung geplant ist. Ich freue mich schon auf Band III.

Noch mehr freue ich mich natürlich auf die für Bismarck geplante Buchreihe.

 

Dietmar Eger sagt:

Kompliment an die Verfasser – ganz besonders an Herrn Gehringer der mit seinem Enthusiasmus ein neues Standard-(Meister)Werk über die Bismarck-Klasse schaffen wird.

Nach erster Durchsicht zu Band II würde ich sagen –noch eine Steigerung zu Band I, wo Band I schon eigentlich vom Inhalt kaum steigerungsfähig ist!

Mir persönlich ist gleich beim durchblättern die Darstellungen der Fliegersichtzeichen auf den Türmen aufgefallen (endlich) das gibt es in keinem andren Buch was mir bekannt ist.

So wie ich Herrn Gehringer kenne, werden die nächsten Bände an Qualität eher noch etwas zunehmen als gleich zu bleiben und wir werden gespannt sein was er uns noch zeigen wird!

 

Frank Lochs sagt:

Ich habe beide Bücher meinem Vater, einem 91-jährigen Tirpitzfahrer, geschenkt. Er hat -sowohl im letzten wie auch in diesem Jahr- ein Strahlen in den Augen gehabt angesichts der Menge und Qualität der Bilder. Das war eine echte Zeitreise in die Vergangenheit, auch wenn es sich bei den Büchern um einen Zeitraum handelt, der vor seiner Bordzeit liegt.

Ich sehe für den an der Kriegsmarine und insbesondere an Tirpitz interessierten Leser diese Buchreihe als ein MUSS an. Ich habe viele Tirpitzbücher, aber die sind alle überhaupt kein Vergleich zu diesen beiden Büchern. Ich hätte nie geglaubt, dass es überhaupt noch eine solche Menge an Bildern gibt.

Der Preis für die Bücher in hervorragender Qualität und Detailtiefe ist mehr als angemessen. Ich freue mich schon jetzt auf die nächsten Teile und ich werde mit Sicherheit jeden Teil dieser Buchreihe bestellen.

 

Malte Gaack sagt:

Teil 2 knüpft in seiner hohen Qualität nathlos an Teil 1 an. Es ist wirklich bemerkenswert wie genau die Bilder und Zeiträume trotz der schwierigen Datenlage recherchiert wurden und wie viele vor allem unbekannte Bilder in dem Band enthalten sind. Ein ganz großes Lob an die Autoren und ein Dankeschön, dass sie diese Aufnahmen mit uns teilen!

Die Bildbandreihe bietet einen einmalig detaillierten, in seinem Umfang bisher nicht erreichten und damit auch neuen Einblick in das Leben der Tirpitz und es bleibt nur zu wünschen, dass noch viele weitere Bände folgen werden. Ich jedenfalls kann das Buch jedem Marineinteressierte uneingeschränkt empfehlen und wünsche ihm zahlreiche Leser!
Besonders freue ich mich auf die noch folgenden Bände über die Bismarck.

 

Tom sagt:

Der zweite Band fügt sich nahtlos an den ersten an und erlaubt den Lebenslauf dieses größten aller deutschen Schlachtriesen weiter fortzuführen. Der aufmerksame Leser erfreut sich an den akkurat ermittelten Bilduntertexten und den vielen Zahlen, Daten, Fakten. Und das Auge wird begeistert sein von den jedenfalls für mich doch zahlreichen unbekannten Fotos. Das ganze wird noch wie im Band 1 durch Zeichnungen die den Ausrüstungszustand und die Farbgebung wiedergeben, Karten der Schiffsbewegungen und Fotos der Hafenanlagen damals und heute abgerundet. Also ein absolutes Muss für jeden Tirpitzbegeisterten, Fan der grauen Flotte und auch die Modellbauer kommen nicht zu kurz dank der vielen on board-Detailaufnahmen. Ich freue mich jedenfalls schon auf Band 3.

 

Olaf Sell sagt:

Ein weiterer wunderschöner Band zur Tirpitz. Band 1 hat mich schon begeistert und Band 2 steht dem in Nichts nach. Man spürt, mit welcher Hingabe sich die Autoren auch dem kleinsten Detail zugewandt haben. Fantastische Bilder, super kommentiert, viele Hinweise auf Kleinigkeiten, welche einen sonst schnell entgangen wären – stellvertretend hierfür nenn ich mal das Erfolgszeichen auf M7 auf Bild 198. Das Buch selbst ist von hoher Qualität, festes Papier, stabiler Einband.

Als Modellbauer interessieren mich die verschiedenen Ausrüstungsstände der Tirpitz und diese Buchreihe zeigt jene so umfassend, dass es fast unmöglich ist, sich für einen Ausrüstungsstand zu entscheiden. So werden es dann wohl ein paar mehr Schiffchen werden, meine Frau wirds “freuen”.

Ein Buch, welches man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann, sobald man einmal mit dem Blättern angefangen hat.

Ein herzliches Dankeschön an die Autoren hierfür und lasst mich bitte nicht solange auf Band 3 warten 😉

 

Alex Emde sagt:

Vielen Dank für die schnelle Lieferung des Buches.
Ich kann mich den positiven Meinungen nur anschließen.
Die beiden bisher erschienenen Bücher über das Schlachtschiff Tirpitz sind meiner Meinung nach das Beste, was es bisher über dieses Schiff gibt.

Sehr viele seltene Fotos, sehr gut beschrieben. Auch für den Modellbauer finden sich sehr viele Anregungen.
Sehr gut finde ich auch den Vergleich der Aufnahmen von Einst und Heute. Der Preis ist für ein Buch dieser Art vollkommen gerechtfertigt. Bedenkt man die Arbeit und Mühe, die in solch einem Projekt steckt.

Bis schon sehr auf den dritten Band gespannt. Vielen Dank an die beiden Autoren für diese Buchreihe.

 

mike_o sagt:

Hallo,

wie auch der erste Band erscheint der zweite in seiner Gesamtheit als herausragendes Werk.
Die Menge der in diesem Band bisher unveröffentlichten Bilder ist bemerkenswert.
Die Qualität der Aufnahmen ist hervorragend. Ergänzt durch die genaue Datierung und durch Hinzufügung technischer Details, Beschreibungen und Hinweise, kommen Dinge zu Tage, die zumindest mir so nicht bekannt waren. Hervorzuheben ist die Erklärung über die Farbgebung der Geschützoberseiten von SA und MA als Fliegererkennung und die aufgeführte Beweislage durch einzelne Farbaufnahmen.
Einzigartig sind auch die Aufnahmen die beweisen, dass Bismarck und Tirpitz sich tatsächlich begegnet sind.
Hervorzuheben sind ebenfalls die hervorragenden 3D Grafiken die in diesem Band, mehr noch als im ersten, ihren Platz einnehmen und dabei eine gute Ergänzung zu dem vorhandenen Bildmaterial darstellen. Auch Einblicke in das komplizierte Innere der Geschützplattformen, Pulverkammern etc. runden diese Darstellungen ab.
Mittlerweile ist es anhand dieser zwei Bände möglich, einen lückenlosen Verlauf der Schiffbewegungen bis Anf. 1942 zu verfolgen, hier endet der zweite Band.

Der mir vorliegende Band besticht durch eine spannende Aufmachung, man hat an keiner Stelle den Eindruck, dass unnötiges Material eingefügt wurde um den Umfang zu erhöhen, wie es in fast allen anderen Werken zu diesem Thema von anderen Autoren unsinnigerweise gemacht wurde.

Fazit:
Hier ist für jeden etwas dabei, für Historiker, egal ob aus Hobby oder professionellen Beweggründen, für den ambitionierte Modellbauer oder einfach nur für den Marineinteressierten kommt hier niemand zu kurz.

Michael Otten

 

tirpitzfan sagt:

“Wollte mich auf diesem Wege für die schnelle Lieferung des Buches bedanken. Es ist gestern gut angekommen (super Verpackung). Somit war ich gestern Abend für meine Familie nicht mehr ansprechbar. Es ist das beste Tirpitzbuch, was ich bisher in den Händen gehalten habe. Tolle Aufmachung, klasse Fotos, super Recherche.Über die Jahre haben sich bei mir zahlreiche deutschsprachige und auch internationale Tirpitzbücher angesammelt. Im Vergleich komme ich zu dem Schluss: das jetzige Buch ist das Beste, was ich bisher in den Händen gehalten habe.

Das Konzept eines Lebenslaufs in Bildern finde ich genial. Super Bildauswahl in Qualität und Quantität. Zahlreiche Bilder waren mir bis dato noch nicht bekannt. Und dann die datumsmäßige Zuordnung der Bilder; klasse Recherchearbeit. Werde wohl in meiner eigenen Bildersammlung einige datumsmäßige Veränderungen vornehmen müssen! Auch sonst habe ich an dem Buch in Bezug auf Druck, Papier usw. in keinster Weise etwas auszusetzen. Und über den Preis muss man aus meiner Sicht nicht diskutieren, wenn man bedenkt, zu welchen Preisen Tirpitzbilder gehandelt werden.Ich kann das Buch ebenfalls uneingeschränkt empfehlen.

Dank an alle Beteiligten, die sicherlich viel Zeit und Mühe in das Buch investiert haben. Macht bitte weiter so ! Kann die Zeit bis zum Band II kaum abwarten.”

 

smothes sagt:

“Tolles Buch, bitte weiter so. Sofern ihr in dem Stil und der Genauigkeit weiter macht, wird es DAS Standardwerk für TPs Lebenslauf werden. Auch die 3D Modelle haben mir sehr gut gefallen. Sauber recherchiert! Genau das macht den Unterschied!”

 

mike_o sagt:

“Saubere Aufmachung, erstklassige und scharfe Bilder, sehr ansprechendes Design. Das erste Buch über Tirpitz welches einiges neues bringt, was mir so nicht bekannt war. Ebenfalls viele Bilder die noch nie veröffentlicht wurden, sowie deren genaue Datierung. Hierin liegt mit der eigentliche Wert des Werkes, da dies noch niemanden gelungen ist.

Ihnen ist mit diesem Buch ein großer Wurf gelungen, es ist das erste Buch welches zu Tirpitz in sich völlig stimmig ist. Leider wird dies nicht von vielen Menschen so gesehen, weil das Wissen über diese Schiffe leider nur sehr oberflächlich vorhanden ist und somit passiert es, dass bei allen bisher erschienenen s.g. Fachbüchern grobe Fehler einfach nicht gesehen werden. Alleine deshalb bin ich von Ihrem Werk sehr begeistert. Genaueres werde ich noch schreiben wenn ich es studiert habe.

Fazit:
Ein Buch welches wesentlich mehr als seinen Preis Wert ist, mehr noch, das erste Buch welches ich uneingeschränkt empfehlen kann und muss.
Besten Dank an die Autoren, besonders aber an Herrn Gehringer der es uns ermöglicht hat, neue unveröffentlichte Aufnahmen zu sehen.”

 

volli57 sagt:

“Das ist ja ´mal ein super Sahneschnittchen! Das Buch über die “Geburt” der Tirpitz mit unheimlich vielen und seltenen Bildern und Karten ist der absolute “Knaller”! Ich selbst trage gerade viele Infos zum Admiral Scheer zusammen, die ich z.T. auf meiner Homepage Sophie-Caesar.de veröffentliche. Auch Antonio Bonomi hat einige Bilder dazu “beigesteuert”…
Ich freue mich, dass der Versand so reibungslos und schnell erfolgt ist. Das Buch ist sehr empfehlenswert und sucht seinesgleichen! Weiter so! Ich bleibe auf jeden Fall ein Fan und empfehle es weiter!
Nochmals: Herzliche Gratulation zu diesem informativen Buch bei dem sowohl historisch Interessierte wie auch Modellbauer voll auf ihre Kosten kommen werden!”

 

Marineliteratur sagt:

“Ein wirklich gelungenes Werk. Es handelt sich hierbei um einen qualitativ hochwertigen Druck und eine sehr gute Verarbeitung. Insbesondere freut mich, dass sich die Fotos grundsätzlich auf einer Seite befinden und nicht über 2 Seiten (mit dem Buchschnitt dazwischen) abgedruckt wurden. An den detaillierten Bilderläuterungen kann man die große Arbeit erkennen, die sich die Autoren bei der Zuordnung der Fotos gemacht haben. Es handelt sich hiermit zweifelsfrei um eine der interessantesten Dokumentationen über dieses Schiff, die mir bekannt sind (in meiner Literatursammlung finden sich über 30 Bücher die sich ausschließlich mit dem Thema Tirpitz und Bismarck befassen). Ich freue mich schon auf die nächsten Bände und wünsche den Autoren möglichst viel Erfolg, damit die Sammlung auch wirklich komplett erscheint.”

 

Jan sagt:

“Ich bin rundweg begeistert! Das Buch, und die Informationen, die Bilder und die Bildunterschriften setzen neue Maßstäbe, keine Frage. Und für einen Menschen, der doch einige Zeit seines Lebens in Wilhelmshaven verbracht hat und auch das Marinearsenal gut kennt, sind auch die Aufnahmen aus der Bauzeit faszinierend, auch weil man sich die Mühe gemacht hat, die Bilder wirklich den richtigen Orten zuzuordnen und sowohl ehemalige als auch aktuelle Straßennamen (falls diese geändert wurden) zu nennen.

Kurz und gut, das Buch ist rundherum klasse, eine absolute Empfehlung!”

 

Olaf Sell sagt:

“Tolles Buch, ich freu mich schon auf die Fortsetzungen. Viele der Fotos hab ich das erste mal zu Gesicht bekommen und als ehemals in WHV Stationierter waren auch die alten Ansichten der Stadt sehr interessant. Selbst meine Frau hat es in Ruhe durchgeblättert, passiert ihr sonst nie bei DKM Fachliteratur.”

 

Stefan Sander sagt:

“Herr Gehringer, sie haben mit dem 1. Band der TIRPITZ, ein einzigartiges, fachliterarisches Meisterwerk geschaffen, was Seinesgleichen sucht!
Es gibt KEIN vergleichbares Exemplar in Art und Weise wie sie es geschaffen haben.
Ich habe sehr viele Bücher über die Enzyklopädie der ehemaligen Kriegsmarine gesammelt und gelesen – und doch gibt’s keinen Vergleich.
In Erwartung, weiterer “Meilensteine”, wünsche ich Ihnen weiterhin viel Erfolg und glückliche Hand…”